SANTENALA Logo.jpg
S+G Top 2.jpg

SANTENALA: Schon oft hat ein zufälliges - oder schicksalhaftes - Zusammentreffen musikalische Innovationen ausgelöst. Zuerst sind sich Samba Ndiaye und Gottfried Koch bei einem Open-Air-Auftritt begegnet - ein paar Tage später erneut in einem großen Hamburger Musikgeschäft - Samba hatte die Kora dabei und Gottfried war sofort Feuer und Flamme für dieses exotische aber so harmonisch klingende Instrument. Kurzerhand verabredete man sich für ein paar Test-Recordings in Gottfried‘s A-Street Media Studio. Dabei kristallisierte sich die Idee heraus, dass man das rhythmische und harmonische Potential der Kora - und das der von Samba gespielten Percussion - sehr gut mit modernen Beats kombinieren kann und dass das Gitarrenspiel von Gottfried - akustisch und elektrisch - dazu kontrastreiche Akzente setzt. Zusätzlich wurden die in Wolof - der Hauptlandessprache des Senegals - gesungenen Texte mit englischen Lyrics ergänzt und kommentiert. So ergibt sich ein spannendes Crossover-Projekt das seine Energie, Spaß und Spiritualität aus dem Zusammentreffen zweier Kulturen und Musizierweisen bezieht und sowohl von CD als auch live - als Duo oder mit Band - zu überzeugen vermag. 

SN 01.jpg

Samba Ndiaye  Bekannt geworden ist der Hamburger Musiker Samba Ndiaye als Virtuose auf der Kora (westafrikanische Harfe), Sänger und als Percussionist. 1975 in Dakar im Senegal geboren kam er schon als Kind in Kontakt zu einer Familie von Griots – den traditionellen Geschichtenerzählern – bei denen die Kora die Erzählungen und Zeremonien begleitet. Nachdem er 1997 nach Deutschland kam, begann seine musikalische Karriere als Percussionist für so illustre Namen wie Enrique Iglesias, Audrie Moutang und andere und führte ihn später zu „Wetten Dass“, zu Konzerten für Bundespräsident Köhler und für den Präsidenten des Senegals anlässlich des G20-Gipfels in Hamburg. Jetzt arbeitet Samba Ndiaye mit Produzent und Gitarrist Gottfried Koch am Worldmusic- und Crossover-Projekt „SANTENALA“  auf internationalem Niveau. Dazu spielt er in diversen Formationen und Bands als Trommel- und Koraspieler. Vor kurzen hat er ein eigenes Album mit Kora-Musik veröffentlicht.

GK 01.jpg

Gottfried Koch kommt aus einer Musikerfamilie. Als Jugendlicher lernte er Cello, Posaune, Gitarre und Saxophon und nahm Gesangsunterricht. Er studierte Musikpädagogik,  Geschichte und Englisch sowie Komposition. Seit vielen Jahren ist er als Musiker, Studioinhaber und internationaler Produzent in Hamburg tätig. Alben mit Künstlern aus allen Erdteilen führten ihn bis in die Abbey Road Studios zum London Symphony Orchestra, zum Deutschen Filmorchster Babelsberg, nach Wien und Lissabon. Insbesondere für seine erfolgreichen Chillout- Alben hat er immer neue und interessante Klänge und Instrumente gesucht. Die harmonischen und rhythmischen Besonderheiten der Kora und der zahlreichen Percussioninstrumente aus Afrika mit Sounds und Beats aus Rock, Pop und Raggae zu verbinden sieht er als die musikalische und studiotechnische Herausforderung bei SANTENALA.

SANTENALA: Das ALBUM Hier treffen traditionelle afrikanische Klänge von Kora, Djembe und Cajon und vor allem der ungemein kraftvolle Gesang von Samba Ndiaye auf moderne Beats und Sounds von E-Gitarren, Synthesizern und Drum-Machines. Aus diesem Kontrast speisen sich die spannungsvollen Tracks dieses Albums, dessen Spektrum von Uptempo Songs (Domou Gainde - Son of a Lion) und fetten Raggae-Beats (Malafikele - No More War) bis zu gechillten Titeln (Djongama - Helping Hand) geht. Die Texte sind meist in Wolof - der Hauptlandessprache des Senegals - gesungen und werden jeweils durch Songteile in Englisch ergänzt und kommentiert. Vor allem  aber ist  immer der Spaß hörbar den die beiden Musiker bei dieser Produktion hatten.

SANTENALA LIVE: Bei den Konzerten von SANTENALA ist es unser Ziel den Besuchern die Kraft und Vitalität der afrikanischen Musik zu vermitteln und zu zeigen wie viel davon in heutigem Rock, Blues und Pop enthalten sind. Diese Musikstile und Musizierweisen sind ohne das afrikanische Erbe nicht denkbar und wären so nie entstanden. Dabei gibt es immer wieder Überraschungen welche Kontraste und Parallelen sich daraus ergeben. So bleibt es dem Zuhörer überlassen bei diesen musikalischen Begegnungen seine eigenen Verbindungen zwischen sich, den Künstlern und der Musik zu entdecken. SANTENALA ist  je nach Event als Duo, mit Band oder auch im Paket zusammen mit anderen Künstlern als  Afrikanischer Kulturabend mit Musik und Tanzperformance buchbar.
KONTAKT SANTENALA: A-STREET MEDIA Op'n Hesel 13 22397 Hamburg  a-street-media@t-online.de  040 65056424

 Santenala Pics by KLAUS NIERMANN

Santenala Pics by KLAUS NIERMANN